Grünes Band

Dienstag, 17. Januar 2012, 12:50 Uhr
Im Landratsamt in Nordhausen ist am Vormittag eine Wanderausstellung der Heinz Sielmann Stiftung eröffnet worden. nnz-tv hat sich die Exposition angesehen...

Ausstellung zum Sielmann-Projekt (18 MByte)

"Die einst unüberwindbare Grenze ... wird zur Lebenslinie" - Das ist wohl einer der Kernaussagen dieser Wanderausstellung, auch für den Luchs, die seit heute im Landratsamt in Nordhausen zu sehen ist. Von einstigen Todesstreifen zum naturbelassenen Lebensraum, dem grünen Band. Die Exposition der Heinz Sielmann Stiftung wurde durch Loni Grünwald am Vormittag eröffnet. Sie dokumentiert die einzigartige Chancen, die 40 Jahre Minensperre und Stacheldraht hinterlassen hatte. Und sie soll pädagogisch wirken...

Mit einem einzigartigen Förderprojekt hat sich die Heinz Sielmann Stiftung diesem grünen Band verschrieben, insbesondere dem Abschnitt zwischen Eichsfeld und Werratal.

Schulklassen sind also herzlich willkommen. Für sie insbesondere wurde die Exposition konzipiert. Die Wanderausstellung ist überschaubar, kompakt und nach neuesten pädagogischen Erkenntnissen gestaltet worden. So kann der Besucher besipielsweise den Alltag eines Luchses nachempfinden. Und das alles bis zum 20. Februar, so lange macht die Ausstellung an der Nordhäuser Behringstraße Station.

Downloads:

Hinweise:
Zum Wiedergeben des Flash-Films, direkt auf der Seite, benötigen Sie ein aktuelles Flash-PlugIn für Ihren Browser. Dies kann kostenlos unter www.adobe.de heruntergeladen werden.